Beim Klick hier öffnet sich das Vorwort der Textbibel!
Hier geht es weiter zum Text in neuer Rechtschreibung
Zur neuen deutschen Rechtschreibung
Der Brief des Paulus an die Epheser.

Kapitel 3.

1 Paulus, der Gefangene des Christus Jesus um euer der Heiden willen -   2 habt ihr ja doch gehört von der Verwaltung der Gnade Gottes, die mir für euch verliehen ist,   3 daß mir durch Offenbarung kund gethan wurde das Geheimnis, wie ich es in kurzem vorhin beschrieben habe,   4 woran ihr, wenn ihr es leset, erkennen möget meine Einsicht in das Geheimnis des Christus,   5 das in andern Zeitaltern nicht kund gethan wurde den Söhnen der Menschen, wie es jetzt geoffenbaret ward seinen heiligen Aposteln und Propheten im Geiste,   6 daß die Heiden Miterben sein sollten und Leibesgenossen und Teilnehmer der Verheißung in Christus Jesus durch das Evangelium,   7 dessen Diener ich geworden bin nach der Gabe der Gnade Gottes, die mir verliehen ward nach der Wirkung seiner Macht -   8 mir dem geringsten von allen Heiligen ward diese Gnade verliehen, den Heiden zu verkünden den unergründlichen Reichtum des Christus,   9 und zu beleuchten, welches da sei die Ordnung des Geheimnisses, das verborgen war vor den Weltzeiten in Gott dem Schöpfer aller Dinge,   10 damit jetzt kund gethan werde den Herrschaften und Mächten in der Himmelswelt durch die Gemeinde die mannigfaltige Weisheit Gottes,   11 gemäß dem Plane der Weltzeiten, den er ausgeführt hat in dem Christus Jesus unserem Herrn,   12 in dem wir haben die Zuversicht und Zugang in Vertrauen durch den Glauben an ihn -   13 darum bitte ich nicht schwach zu werden unter meinen Bedrängnissen für euch, welche euch zur Herrlichkeit dienen -   14 dieserhalb beuge ich meine Knie vor dem Vater,   15 von dem alle Stämme im Himmel und auf Erden den Namen haben,   16 daß er euch verleihen möge nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, mit Macht gestärkt zu werden durch seinen Geist für den inneren Menschen,   17 auf daß Christus wohne durch den Glauben in euren Herzen, und ihr seid in Liebe gewurzelt und gegründet,   18 damit ihr in vollen Stand kommt, zu fassen mit allen Heiligen, welches da sei die Breite, die Länge, die Tiefe, die Höhe,   19 und zu erkennen die alle Erkenntnis übersteigende Liebe des Christus, damit ihr erfüllt werdet zur ganzen Gottesfülle.   20 Dem der überschwänglich zu thun vermag über alles was wir bitten und verstehen, nach der Kraft die bei uns wirksam ist,   21 ihm sei Preis in der Gemeinde und in Christus Jesus für alle Geschlechter der Zeit aller Zeiten. Amen.